Arbeitskreis Streitschlichtung in der Region Augsburg




Veranstaltungen:


Fortbildung für Streitschlichter-Trainer 2016

Montag, 28.11.2016, 14.00 – 17.00 Uhr

Ort: Parkschule Stadtbergen (Aula)

Referent: Stefan Richter , ifob-Institut Frankfurt 
 

Streitschlichter an Schulen: Theorie - Ausbildung  - Praxis

Ideen zur Neuorientierung und Diskussion

In der diesjährigen Fortbildungsveranstaltung wird Stefan Richter, Leiter des ifob-Instituts, auf unser bewährtes „Streitschlichter“ - Konzept eingehen, dazu eigene Ideen der Neuorientierung vorstellen und die Diskussion in Kleingruppen anleiten.

Hintergrund:

Seit vielen Jahren praktizieren wir das bekannte und bewährte Konzept der „Peermediation/Streitschlichter“ an unseren Schulen. Neben vielen schulischen Projekten des sozialen Lernens bietet die Peermediation auch heute noch in den meisten Fällen die einzige Gelegenheit der schulischen Auseinandersetzung mit Konflikten und Methodik zur Konfliktbearbeitung.

Gleichzeitig aber blicken wir auf viele strukturelle Veränderungen im System Schule wie beispielsweise die Einführung der sechsklassigen Realschule, veränderte Übertrittsbedingungen, Zuwachs an Schülern mit Zuwanderungsgeschichte, Einführung der Ganztagsschule u.v.a.  zurück.

Viele der strukturellen und organisatorischen Änderungen betreffen auch unser Projekt der Streitschlichter: Immer mehr Kolleginnen und Kollegen fragten nach sprachlich einfacheren Vorgehensweisen und Bearbeiten von interkulturellen Aspekten im Rahmen der Mediation.

In den letzten Jahren haben wir auch über „Nachbarprojekte“ informiert wie die „Pausenengel“ oder Mediationsprojekte, die ganze Klassen mit einbeziehen. Auch hier stellte sich die Frage nach einer Neuorientierung und „Öffnung“ des klassischen Streitschlichter-Modells.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Gut so…"
Ein Theaterstück von EUKITEA zur Mobbingprävention für die Streitschlichter aus den Grundschulen…..

Nach der erfolgreichen Anti-Mobbing Theaterproduktion „Raus bist Du!“ für 11-14 Jährige hat sich EUKITEA jetzt mit der Thematik für Schüler im Grundschulalter auseinandergesetzt und ein Stück zur Mobbing- Prävention entwickelt.

Spannend, neue Sichtweisen eröffnend und erfrischend phantasievoll führt EUKITEA in die Thematik ein und gibt SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern Impulse sich mutig für ein lebendiges, harmonisches Miteinander einzusetzen.

 [Quelle und Infos unter: www.eukitea.de]

 Anmelung ist bereits abgeschlossen! Die Veranstaltung ist ausgebucht!


Termin:

19. April 2016 von 14:30 bis ca. 16:00 Uhr
im Bürgersaal Stadtbergen (Am Hopfengarten 12 / Ecke Osterfeldstr. 86391 Stadtbergen)

Mit der Straßenbahnlinie 3 kommen Sie direkt vom Königsplatz nach Stadtbergen. Von der Haltestelle Elias-Holl-Straße oder der Endhaltestelle sind Sie zu Fuß in 5 Minuten am Bürgersaal.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fortbildung für Streitschlichter-Trainer 2015: 

Inhalte der Fortbildungsveranstaltung sind:

  • Prinzipien der Konfliktentstehung: symmetrische Eskalation/Lehrvideo, Möglichkeiten der Prävention
  • Konfliktbearbeitung: Was mache ich, wenn ich selber einen Konflikt habe? Methoden von Friedrich Glasl
  • Fragemöglichkeiten zum Vortrag und zur Praxis mit den Streitschlichtergruppen (30-45 Minuten) 

Ablauf:

12.30 – 12.45 Ankommen: Kaffee, Butterbrezen
12.45 – 14.30 Fortbildung
14.30 – 15.00 Pause (Kaffee, Wasser, Plundergebäck)
15.00 – 16.30 Fortbildung 

Referent:

Stefan Richter,  Dipl. Psych.
Leiter des Instituts für Organisationsberatung (ifob)Frankfurt
www.ifob.de
Berater (SGST), Coach (ifb)
Spezialisierung auf Beratung in Konflikt- und Veränderungssituationen 

Termin:               Mittwoch, 25. November 2015,   12:30 bis ca. 16:30 Uhr

Ort:                       Parkschule Stadtbergen (Aula)
                               Sonnenstr. 7
                                86391 Stadtbergen 

Teilnehmerzahl: Um intensiv arbeiten zu können ist die TN-Zahl auf 25 Personen begrenzt. 

Vielen Dank an den Lions-Club Augsburg Raetia für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung! 

Anmeldung:    Bitte ausschließlich über FIBS anmelden!      Lehrgang S772-0/15/AK-STS 2015:
"Fortbildung des AK-Streitschlichtung: Jährliche Fortbildung für Streitschlichter-Trainer"

Fortbildung für Streitschlichter-Trainer 2014:

Der Schwerpunkt der diesjährigen Fortbildung liegt auf der Präsentation von "Nachbarprojekten" die an einigen Schulen in der Region Augsburg zusätzlich oder anstelle von Streitschlichtern angeboten werden:


Konfliktexperten (Ruth Berchtold / Elisabeth Schwarz):

Frau Berchtold und Frau Schwarz schildern das Projekt der Konfliktlotsen, bei dem ausgewählte Schüler der Grund- und Mittelschule ca. ½ Jahr in einem „Konflikttraining“ ausgebildet werden. Teile der Ausbildung sind auch Bestandteile der STS-Ausbildung.
Ziel ist es u.a. konstruktive Lösungsstrategien für zukünftige Konflikte zu vermitteln und langfristig an der Schule eine bessere „Konfliktkultur“ zu etablieren.
 
Pausenengel (Ina Erben-Schabel, Sonja Nichtl):
Das Modell der „Pausenengel“ kann als Vorstufe zu den Streitschlichtern verstanden werden, da die Pausenengel geschult werden, Streit schon vor einer Eskalation zu erkennen. Ihr Ziel ist es, unter dem Motto „hinschauen- einmischen- helfen/Hilfe holen“ für ein friedfertiges Miteinander auf dem Schulgelände zu sorgen, so dass es erst gar nicht zu heftigen Auseinandersetzungen kommt.
Pausenguards (Elisabeth Schwarz):
Pausenguards sind „Friedensstifter“, die eine kurze Ausbildung (ca. 3 Nachmittage) erhalten, welche der der Konfliktlotsen ähnelt.
Sie greifen in den Pausen in Streitigkeiten ein und zeigen konstruktive Lösungsmöglichkeiten auf….
(Gute Schulung der Zivilcourage!)
 
Schülergericht (Jürgen Brendel):
Das Schülergericht an der MS Gersthofen funktioniert wie eine echte Gerichtsverhandlung. Jeweils fünf Schüler verhängen in der Rolle als Richter Sanktionen ( z.B. Wiedergutmachung beim Opfer, Sozialstunden an der Schule, ….)
Das Schülergericht soll dort ansetzten, wo andere Präventionsmaßnahmen und Projekte (Sozialtraining, Trainingsraum, Streitschlichter) nicht mehr greifen, jedoch noch nicht der schulische Maßnahmenkatalog (Verweis, Schulausschluss) herangezogen werden muss. 

In der Pause: Diskussion und Austausch bei Kaffee und Gebäck

 Termin:    Mittwoch, 22. Oktober 2014,   14.00 bis ca. 16:30 Uhr

Ort:
            Parkschule Stadtbergen (Treffpunkt Aula)
                        Sonnenstr. 7
                        86391 Stadtbergen

Teilnehmerzahl insgesamt ca. 40 Personen

Vielen Dank an den Lions-Club Augsburg Raetia für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung!

Anmeldung:    Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie, sich über FIBS anzumelden.
_____________________________________________________________________________________________________________

 


Streitschlichter-Event 2014
Bau einer Riesenmurmelbahn
Größte Murmelbahn Schwabens oder gar Weltrekord?!
--------------------------------------------------------------------

 ------------------------------------------------------------------------------------------

Konzeption und Idee vom Erlebnispädagogen Michael Wagner:

Idee:
Auf dem Gelände des “Gesundbrunnens“ zwischen Blauer Kappe und Eisstadion wollen wir zwei parallele Murmelbahnen bauen, die sich oft kreuzen und verschiedene Attraktionen (Glocken, Klangspiele, Schanzen, etc.) enthalten sollen. Das natürliche Gefälle beim Gesundbrunnen ist dafür optimal.
Gebaut wird die Bahn aus Holzschienen, die aus Dachlatten vor Ort von den Schülern montiert werden. Die Schienen lagern auf Biertrageln. Als Murmeln verwenden wir normale Boule-Kugeln aus Stahl. Im Vordergrund stehen Spaß am Bauen, Ausprobieren und Erleben, gemeinsam etwas Großes entstehen zu lassen.

 Umsetzung:
Jede Schule bringt nach Möglichkeit zwei oder mehr Lehrkräfte und natürlich möglichst mehrere Akkuschrauber mit.

Bei Ankunft auf dem Gelände erhält jede Schule einen „Bauabschnitt“ zugeteilt. Die Absprache mit den benachbarten Abschnitten muss selbst organisiert werden.

Ein Schreiner mit einer Kappsäge steht bei Bedarf zur Verfügung, falls Schienen gekürzt werden müssen.

Am Schluss gibt es natürlich auch noch ein „Rennen“ mit Preisverleihung und Ausgabe der Streitschlichterurkunden.

Danach erfolgt der gemeinsame Abbau der Bahn. (ca. 30 Minuten)

Termin / Wetterrisiko:
7. bzw. 14. Mai 2014 von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr
Wir wollen mit Termin und Alternativtermin planen, um das Schlechtwetterrisiko zu minimieren. Zwei Tage vorher erfolgt die genaue Terminfestlegung. Leichter Regen / Schauer sollten kein Problem darstellen. Bei angesagtem Dauerregen tritt der Ersatztermin in Kraft.

Treffpunkt:
Grünanlage zwischen „Blauer Kappe“ und Curt-Frenzel-Stadion Augsburg
Parkmöglichkeit für Busse am Plärrer

 Diese Veranstaltung sowie die Versorgung der Kinder mit Getränken und Brotzeit werden wie immer durch den LIONS-Club Augsburg Raetia sowie Hasen Bräu, der Schreinerei Langenmair u.a. ermöglicht.

                                                             

Ihr Organisationsteam

des AK-Streitschlichtung





Fortbildung 2013 für Streitschlichter-Trainer:
Termin:    Donnerstag,  7. November 2013,  14.30 bis ca. 16:45 Uhr
Ort:
            Parkschule Stadtbergen (Treffpunkt Aula)
                        Sonnenstr. 7
                        86391 Stadtbergen

Heuer bieten wir Ihnen zwei parallel laufende Workshops an:

14:30 Begrüßung

14:45 -16:15 Uhr: Workshop 1

 

Fr. Susanne Hirt / AWO

Diplomsozialpädagogin

 

14:45 -16:15 Uhr : Workshop 2

 

Ruth Hembacher-Sezer

Schulpsychologin, Beratungsrektorin

 

Workshop "Faires Raufen als Projekt an Schulen"

 

"Faires Raufen" ist ein praxisorientierter, spielerischer Ansatz zur Gewaltprävention und Verbesserung des sozialen Klimas an Schulen.

Er kombiniert sportlich-körperorientierte Erfahrungen, Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie die Auseinandersetzung mit sozialen Grenzen und Regeln. Auf Dauer entsteht dadurch mehr gegenseitige Rücksicht, Fairness und Wertschätzung unter den Schülern.

Neben einer Einführung in die Grundlagen des Konzeptes haben die Teilnehmer die Möglichkeit, unter Anleitung einmal selbst zu „experimentieren“ mit Raufen und Rauf- Spielen, dazu gibt es  Entspannungs- und Zentrierungsübungen für die Arbeit mit Klassen sowie Denk-Anstöße für die persönliche und berufliche Praxis aus der gewaltlosen Kampfkunst „Aikido".

Der Workshop richtet sich an Lehrer als "Multiplikatoren".

 

Schüler sprachlich fördern und Streitschlichterausbildung

 

Lehrkräfte beobachten oft, dass immer mehr Schüler den sprachlichen Anforderungen der Schule nicht gewachsen sind: Es kommt zu Verständnisproblemen bei gängigen Schulbuchtexten, gesprochene wie geschriebene Sprache sind „einfach“ und manchmal fehlerhaft.

Um Streit zu schlichten, brauchen Schüler aber gute sprachliche Kompetenzen: Sie müssen zuhören, verstehen, sich sprachliche Informationen merken und auch geschickt sprachlich agieren können.

 

Die Fortbildung „Schüler sprachlich fördern und Streitschlichterausbildung“ zeigt an einigen praktischen Beispielen, wie wir unsere Streitschlichter (4. -7.Jgst.) mit Spielen und Übungen sprachlich fördern können. Außerdem erhalten Sie in einem kurzen theoretischen Teil Informationen über die methodischen Grundlagen von sprachsensiblem Unterricht in Deutsch als Zweitsprache.

 

Dieser Workshop richtet sich eher an Lehrkräfte der Grundschule

Dieser Workshop richtet sich eher an Lehrkräfte der Mittelschule

 

Anschließend Diskussion und Austausch bei Kaffee und Gebäck

Teilnehmerzahl insgesamt ca. 40 Personen

Anmeldung:    Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie, sich per Mail anzumelden; Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung ebenfalls per Mail.
                            Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, welchen Workshop Sie besuchen werden!

______________________________________________________________________________________________________________________________

Schlichten statt Strafen
Muss Strafe sein?

 
Prof. Dr. Henning Rosenau
vom Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht lädt uns zu einer „Kinderuni“ in den großen Hörsaal der Uni Augsburg ein.

Termin:
11. April 2013 von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr an der Uni Augsburg - Hörsaal 1

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Systemische Konfliktmoderation

Lösungsorientierte Aspekte in der Peer- Mediation

 

Der Umgang mit Konflikten gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben im Schulalltag.

Zielorientierung, Einfühlungsvermögen, Ausdauer und die Fähigkeit, mit eigenen und fremden Emotionen konstruktiv umgehen zu können, sind die Grundlagen. Die Lebenserfahrung lehrt, dass im menschlichen Zusammenleben und -arbeiten Konflikte unvermeidlich sind. Es gilt daher, die Konzentration eher auf Konfliktbewältigungsmodelle und weniger auf Verhinderungsmethoden zu richten.
Systemische Konzepte, die sich an der Beachtung von Interaktionen orientieren und eine Kultur gemeinsamen Lernens, die allen Betroffenen  Respekt und Achtung entgegenbringt und gleichzeitig die Verantwortung vor den Aufgaben der Institution und ihren Werten berücksichtigt, bieten dazu die besten Rahmenbedingungen.  

 
Zu gutem Konfliktmanagement wird es erforderlich sein, diese Aufgaben zu kennen, die Rollen aller Beteiligten zu berücksichtigen, Qualitätsstandards zu fördern und eigenes Fingerspitzengefühl und Diplomatie zu entwickeln.  

 

Inhalte:           - Reflexion der eigener und fremder Rollen

- Klärung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten

- Gesprächsplanung

- Führen von Kritikgesprächen

- Umgang mit Beschwerden und Klagen

- Moderation von Konflikten Dritter

- Positionierung bei persönlicher Kritik  

 

Ziele:              Das Seminar wendet sich an Lehrer und Lehrerinnen, die Schüler und Schülerinnen als Streitschlichter qualifizieren wollen.


Referent:         Dr. Thomas Hegemann
Lehrtrainer der ISTOB-Management-Akademie, München;
Vorstandsmitglied und Lehrender Supervisor der Systemischen Gesellschaft;
Arbeitsschwerpunkte: lösungsorientierte Beratung, Organisation psychosozialer Servicedienste, systemisches Coaching, interkulturelle Arbeit

Termin:    Montag, 26. November 2012,  14.30 bis ca. 17:00 Uhr

 Ort:             Parkschule Stadtbergen (Aula)
                        Sonnenstr. 7
                        86391 Stadtbergen

 

Teilnahme nur nach Anmeldung und Bestätigung durch den AK-Streitschjlichtung !

Vielen Dank dem Lions-Club Augsburg Raetia, ohne dessen Unterstützung dieses Angebot nicht möglich wäre!


___________________________________________________________________________________________________________

Nachlese zur Fortbildung von Frau Hella Berger im Oktober 2010

 Qualitätssicherung in der Streitschlichterbetreuung



____________________________________________________________________________________________________________

Nachlese zur Fortbildung von Dr. Achim Zimmermann im Nov. 2009

Vortrag: Mediatives Denken und Handeln im beruflichen und privaten Alltag“








Alle Aktionen und Veranstaltungen des AK-Streitschlichtung geschehen
in enger Kooperation und mit großzügiger Unterstützung des
 Lions-Club Augsburg Raetia
 lionsclublogo













Counter